Begehbarer Adventskalender

Am Dienstag, 21. Dezember, öffnen wir um 18 Uhr ein Adventsfenster
am Spieker. Gemeinsam mit dem Heimatverein laden wir alle Interessierten dazu ein.

Auf den Spuren der Edith Stein in Münster mit Schwester Gabi Verbum Dei am 27. Oktober 2021

Mit großer Begeisterung erzählte Schwester Gabi, Verbum Dei, Katholische Gemeinschaft, vom Leben Edith Steins in Münster.  Die wichtigsten Lebensdaten Edith Steins von der Geburt in Breslau 1891 bis zur Verhaftung und Deportation nach Auschwitz im Jahre 1942 erfuhren die Teilnehmer in kurzer, präziser Form mündlich und schriftlich. Von ihrer Tätigkeit in Münster als Dozentin am Deutschen Institut für wissenschaftliche Pädagogik bis hin zu ihrer endgültigen Entscheidung zum Eintritt  in den Karmel in Köln .

Begonnen wurde der Rundgang vor dem Borromäum, von dort ging es zum Collegium Marianum, wo Edith Stein von März 1932 bis Juli 1933 gewohnt hat. Die Kapelle und die Edtih -Stein   Skulptur von Hilde  Schürk–Frisch im Innenhof des Hauses beeindruckte die Teilnehmer in besonderer Weise. Viele Orte der Erinnerung an Edith Steins Leben und Wirken in Münster gibt es, aber die Ludgerikirche ist ein bedeutender Ort, da sie hier ihre Berufung erkannt hat.  Der zweistündige Rundgang hat bei den Teilnehmern Spuren hinterlassen, sie waren begeistert von den Ausführungen von Schwester Gabi und erfreut, als sie erfuhren, dass es gute Lektüren über Edith Stein in Münster gibt.